Dornwarzen/Corns Whippet humpelt

Corns – auch Dornwarzen genannt – sind mit ihren Wurzeln bis tief in die Pfote reichende Warzen.
Durch den Druck beim Auftreten können Schmerzen entstehen und der Hund läuft dann lahm.

dornwarze1

Auf diesem Foto ist die Dornwarze schon sehr deutlich zu erkennen, meist ist sie jedoch schwer zu erkennen und man behandelt die Pfote ewig. Unsere erste kleine Hündin Chesterfield Cinderella war leider damit behaftet. Sie wurde mehrfach operiert – ohne langfristigen Erfolg – dann badeten wir die Pfote und zogen den „Hornhautstrang“ mit einer Pinzette heraus. Mittlerweile – dank des Internets gibt es weitere Methoden diese Warze zu behandeln, ohne gleich die ganze Zehe zu amputieren.

Bei JagdWindhund gibt es viele Infos und unter Corn and Warts einen langen Artikel, den ich übersetzt habe. Wer die Übersetzung möchte – einfach melden.

Mittlerweile hat auch eine bekannte Greyhoundzüchterin, Frau Bitte Ahrens ihren Tipp veröffentlicht:

Eine weitere Behandlungsmöglichkeit besteht im Abkleben der Warze mit Isolierband. Dieses wird auf Warzengröße zurechtgeschnitten und täglich erneuert. Das Isolierband unterbricht die Sauerstoffzufuhr zur Warze  und die oberste, abgestorbene Schicht wird beim Wechseln mit dem Klebeband entfernt. Diese Behandlung sollte 4-6 Wochen lang durchgeführt werden und kann bei Bedarf wiederholt werden.

Ein Video habe ich dazu auf You Tube gefunden.

Hier ein paar links

Schreibe einen Kommentar