Zu traurig…….

11. März 2015

Gestern kam ein sehr trauriger Anruf. Die wunderbare Familie aus NL muss leider den kleinen Doby wieder hergeben. Nachdem die Mutter der Familie gestroben war, war der Vater so lieb und wollte seinen halbwüchsigen Kindern die Freude machen einen Hund zu besitzen. Alles lief super, eine tolle Familie, die Kinder und Doby waren sofort ein Herz und eine Seele. Gersten dann die Nachricht. Der arme Papa wurde im Betrieb umorganisiert und muss, um seinen Job zu behalten nun 2-3 Tage die Woche im Ausland verbringen. Die Kinder sind tief getroffen, aber Doby wäre zu lange alleine. So kommt er wieder zu seiner Whipcat-Familie nach Hause.

Er kann sitz und ist ein super lieber, auch hat er bereits Ausstellungsluft geschnuppert und wurde 2ter von 4 in der babyklasse in Holland. Ich bin so traurig und meine wünsche sind ganz arg bei dieser tollen Familie.

Wer dem kleinen Dobby, jetzt 5 Monate alt ein gutes! zu Hause bieten kann, möchte sich doch bitte melden.

10999894_952479604777393_3667182958407908876_n

2 Kommentare zu “Zu traurig…….”

  1. Gabi Bürhaus schrieb, am 13. März 2015 um 13:17 Uhr:

    Eigentlich finde ich die Situation für die Kinder und Dobby
    sehr verzweifelnd.
    Besteht nicht vieleicht die Möglichkeit das ein Windhundbesitzer
    in der Nähe wohnt und Dobby die gewünschten Tage betreut ????
    So müßten sich Kind-er nicht von Dobby trennen.

  2. Susanne schrieb, am 29. März 2015 um 13:25 Uhr:

    wir haben alles versucht, glauben Sie uns

Schreibe einen Kommentar: