Unendlich traurig- Caro ist tot

5. April 2010

Gestern hatte unere kleine Caro-I had a dream at Whipcat- einen kleinen Zusammenstoß mit Erbse. Ein kleiner Aufschrei von beiden – nachgeschaut – nix – weitergerannt – das war so gegen 16:00

Nach dem Abendessen und beim Tatort, legte sich die kleine Caro plötzlich unter den Esstisch, obwohl ein Feuerchen im Kamin brante und das Sofa belagert war. nach ein paar Minuten ist hajo hin und hat geschaut was ist. Sie war ganz kalt, dann haben wir sie erstmal aufs Sofa genommen und in eine Decke eingewickelt, ich habe sie untersucht – nichts zu sehen. Die Schleimhäute waren sehr hell, also Rescue Tropfe und ein Versuch den Kreislauf zu stabilisieren. Nichts half, wir rifen deshalb unseren TA an. Der kam dann auch nach einer halben Stunde – ihr zustand verschlechteret sich extrem. Sie bekam jede Mendge Medikamente, ein Zugang konnte jedoch schon gar nicht mehr gelegt werden – der TA meinte sie hätte innere Blutungen und in diesem Moment ist sie in unseren Armen gestorben.

Heute wäre sie 1 Jahr alt.

13 Kommentare zu “Unendlich traurig- Caro ist tot”

  1. Silvia schrieb, am 5. April 2010 um 10:43 Uhr:

    Es tut mir so leid!
    Meine Lucie wäre heute 8 Jahre alt geworden. Sie ist auch viel zu früh durch einen Unfall gestorben.
    Ich drücke Fergus ganz fest und denke an Euch!

  2. Jana schrieb, am 5. April 2010 um 13:50 Uhr:

    Hallo ihr Lieben,

    das ist aber traurig und ich drück euch aus der Fernel
    Leider kann überall so schnell passieren. Wenn meine Truppe draussen herumsaust,wird einem manchmal auch Angst und Bange.

    Liebe Grüße und ein extra Knutschi von Allegra und Lazlo!

  3. Annika schrieb, am 5. April 2010 um 14:53 Uhr:

    Mir fehlen die Worte… Vor nicht mal 5 Minuten habe ich sie noch meiner Mutti im neuen WR gezeigt und jetzt muss ich das hier lesen.
    Fühlt Euch umarmt.

  4. Antje u. Harry schrieb, am 5. April 2010 um 16:25 Uhr:

    Wie furchtbar, wie schnell so etwas Trauriges passiert, gerade wenn man weiß, wie unbändig halbwüchsige Whippets sein können.
    Seid gedrückt,
    Antje und Harry

  5. Heiko & Esther & Elvis schrieb, am 5. April 2010 um 17:36 Uhr:

    Auch von uns unser Beileid 🙁
    So etwas zu lesen ist immer sehr Traurig !!
    Es ist immer wieder schlimm zu erfahren wie schnell sowas kommen kann ohne
    das es ersichtlich ist. Für uns unvorstellbar.

    GOTT WIRD EIN SCHÖNES PLÄTZCHEN FÜR DIE KLEINE MAUS HABEN

    Leider war das Leben von der kleinen Caro viel zu kurz…..

    Wir haben eine Kerze für die kleine angezündet und fühlen mit euch
    Ihr seit nicht alleine

    Heiko, Esther und Elvis

  6. aileen schrieb, am 5. April 2010 um 17:51 Uhr:

    Ach du Schande, mein größter Alptraum wie unendlich traurig!
    Letzten Sonntag hatte ich sie noch im Arm und habe sie gekuschelt und heute lese ich solch traurige Worte.
    Oh Gott ich weiß garnicht was ich sagen soll, hoffentlich hatte sie keine Schmerzen.
    Sie ist jetzt bei Tassle, Puzzle und all den anderen und passt von oben auf euch auf.
    Mögen sie in Frieden Ruhen!
    Ich bin traurig 🙁

  7. Jennifer schrieb, am 5. April 2010 um 19:33 Uhr:

    Ich habe erst vor ein paar Tagen ein Buch gefunden, auf dem Caro letzten Sommer ihren Spuren hinterlassen hatte. Es ist wahnsinnig trautig, so etwas zu lesen. Das tut mir sehr leid.

  8. Barbara schrieb, am 6. April 2010 um 08:28 Uhr:

    Bin echt geschockt und immer wieder fassungslos, dass Whippets so durch die Gegend schießen können, dass sie gegen einen Baum knallen oder gegen einen anderen Whippet und tot umfallen.Die Power und Kraft die sie beim Rennen haben, darf man einfach nicht unterschätzen. Es tut mir ehrlich sehr leid für Euch. Ihr habt eine große Anstrengung unternommen um diese beiden Hündinnen aus dieser einen speziellen Verpaarung aus den USA zu holen – sehr, sehr schade!
    Eure Barbara

  9. Jessika schrieb, am 6. April 2010 um 10:43 Uhr:

    Mensch Susanne & Hajo,

    das tut mir furchtbar leid. Wie schlimm das ist so eine wundervolle Maus zu verlieren. Fühl euch gedrückt.
    Jessika

  10. Andreas schrieb, am 6. April 2010 um 17:25 Uhr:

    Das tut mir so wahnsinnig leid. Ich weiß was Ihr durchmacht. Wir kennen es selbst diese Hilflosigkeit, diese Machtlosigkeit! Was soll man zum Trost sagen? Ich weiß es nicht.
    Unsere Gedanken sind bei Euch.
    Andreas & Petra

  11. Uschy und Rudi schrieb, am 6. April 2010 um 20:43 Uhr:

    Hallo Ihr Lieben,
    das ist wirklich eine sehr traurige Nachricht,
    wir sind fassungslos, dass die Kleine, die eigentlich noch
    ihr Leben vor sich hatte, sich von der Erde viel zu jung
    verabschieden mußte.
    Wir drücken Euch,
    Uschy und Rudi

  12. Michael Mattill schrieb, am 6. April 2010 um 21:07 Uhr:

    Hallo Familie Oschinski,

    habe es gerade gelesen, tut mir unheimlich leid für die arme Kleine.
    Was für ein Schock, kann es garnicht ausdrücken.

    Alles Liebe für Sie,

    viele Grüße

    Michael

  13. chris winterchris winter schrieb, am 6. April 2010 um 21:29 Uhr:

    Tut uns unsagbar Leid, wir fühlen mit euch und wünschen der kleinen Maus einen schönen Weg über die Regenbogenbrücke
    es grüssen chris, Paul,Kenza und Queenie

Schreibe einen Kommentar: