Patellaluxation

8. November 2010

Nachdem bei einer kleinen Hündin aus unserer Zucht in Österreich angeblich eine leichte Form der Patellaluxation festgestellt wurde, haben wir mal ein paar Tests gemacht und 8 unserer Zucht-Hunde untersuchen lassen. Zwar habe ich das von Whippets noch nicht gehört, aber okay….

Frau Dr. Keller (praxis für Tiermedizin und Chiropraktik in Frankfurt) ist offizielle vom VDH anerkannte Tierärztin für diese Untersuchung und war so freundlich am Wochenende bei uns vorbei zu schauen.

Alle 8 Hunde waren PL Grad 0, also frei.  Natürlich bin ich darüber froh, aber ich hatte eigentlich auch nichts anderes erwartet.

entnommen dem Buch: Atlas der Hundeanatomie

Meine Bitte nochmals an alle Welpen oder Junghund Besitzer:

Bitte lasst die jungen Hunde nicht zu viel Toben, keine Spaziergänge von 1-2 Stunden, nicht im Wald oder auf dem Feld springen, toben rennen lassen bis sie um fallen. Fausregel: Pro Lebenswoche 1 minute Spaziergang, alles andere an Bewegung holen sich die Mäuse schon selbst. Whippetkinder wissen NICHT wann genug getobt wurde sonder machen immer weiter. Es liegt in der Verantwortung des Besitzers. Die Bänder und Gelenke sind noch so weich, die Muskulatur noch nicht gefestigt um starke Sprünge oder immer wiederkehrende Bewegungen abzufedern.

1 Kommentar zu “Patellaluxation”

  1. Barbara schrieb, am 8. November 2010 um 11:30 Uhr:

    Hallo Susanne,
    auch Movie habe ich vor Zuchtverwendung von meiner Tierärztin auf Patella Luxation checken lassen. Sie ist ebenfalls vom VDH anerkannt. Mensch – die wußte gar nicht, wie so eine Pat. Lux. beim Whippet zustande kommen soll, wo alle Muskeln und Bänder so fest sind.
    Barbara

Schreibe einen Kommentar: